Artikel

Liebe Besucher,

ich strapaziere Ihre/Eure Geduld schon eine ganze Weile, weil ich ständig das Layout verändere. Dafür muss ich mich entschuldigen, aber ich habe etwas vor Augen, kann es aber nicht so umsetzen. Und natürlich muss ich mich auch entscheiden, was ich nun getan habe. Diese Seite soll meine Fotos zeigen, nicht mehr und weniger, aber auch auf meinen Blog "Ein zweiter Blick" verweisen. Der dortige Ansatz ist ein anderer, aber beides bin ich. Hoffentlich funktioniert bald alles wie gewünscht, bis dahin hoffe ich auf Ihr Verständnis und Geduld. Kerstin Zarbock
Artikel

Neuanfang aka Relaunch

Ich habe in den letzten Wochen darüber nachgedacht was mir die Fotografie bedeutet und wie ich in Zukunft damit umgehen will. Im ersten Schritt habe ich eingesehen, dass ich einfach mehr Zeit fürs Fotografieren haben möchte und so die Möglichkeit genutzt, meine Arbeitszeit zu kürzen.Das sollte am 1. Juli beginnen, aber wie das so ist - ich hatte im Urlaub einen Unfall, brach mir den Fuß, musste ins Krankenhaus, bekam eine Platinplatte verpaßt und war so außer Gefecht gesetzt. Natürlich denkt jetzt so mancher, super hat sie Zeit, aber leider ist das nicht so einfach. Ich zumindest war die ganze Zeit mit mir beschäftigt und konnte mich auf nicht viel konzentrieren. Was ich aber entschieden habe, ist diese Seite hier zu einem Portfolio zu machen. Das ist natürlich ein großer Begriff für eine Hobbyfotografin, aber im Moment fällt mir nichts besseres ein. Über das Entstehen der Bilder, meine Workshops, Reisen, Buchbesprechungen und Tests berichte ich auf meinem Blog "Ein zweiter Blick". Der Umbau dort braucht sicher noch eine Weile, aber ich kündige es hier einfach schon einmal an. Über Ideen und Hinweise und Kritik würde ich mich freuen.
Artikel

Blogger schenken Lesefreude

Ich möchte heute ein wenig Aufmerksamkeit für eine Aktion lenken, an der ich mich beteilige. Bei "Blogger schenken Lesefreude" verschenke ich noch 2 Bücher und vielleicht wollt Ihr sie gewinnen. Götz Hintze gab mir das Buch "Rocklexkion der DDR" vor ein paar Tagen und so hatte ich genug Zeit darin zu lesen. Zu meiner Überraschung wurde es eine Reise in die Vergangenheit. Viele Bandnamen hatte ich schon fast wieder vergessen (wie BERLUC) und bei anderen Biographien habe ich mich von Artikel zu Artikel gelesen. Toll, die Verlinkung, mit der man viele Verbindungen innerhalb DDR-Szene wieder lebendig macht. Und dann gibt es noch die “Best of 50 – DDR-Rock-Hits” von 1975 bis 1989 (bzw. 1990 als DT 64-Liste). Wie viele Songs konnte man damals mitsingen, verrückt. Welche Konzerte haben wir besucht und welche Poster hingen an unseren Wänden? An all das erinnert man sich beim Lesen bzw. Blättern in dem Buch. Wenn Ihr auch zu dieser DDR-Rock-Generation gehört oder einfach nur Musikfans seid, dann ist das ein Buch für Euch. Was ist zu tun? Ganz einfach. Beantwortet einfach eine oder mehrere Fragen, die Götz gestellt hat: 1. Was war euer erstes Ostrockkonzert? 2. Welche Ostrockband ist euch in frühester Erinnerung? 3. Welche Band würdet Ihr gern noch einmal live erleben? Die Verlosung dauert bis Montag. Macht mit und gewinnt das Buch.
Seite 1 von 212